Omega-3 und Schlaflosigkeit: Alles, was Sie wissen müssen

by | Veröffentlicht am | Blog
eine frau sitzt im bett und streckt ihre arme über ihren kopf

Schlaflosigkeit wird für immer mehr Menschen zu einem Problem. Auslöser sind sehr häufig psychische Probleme und eine unzureichende Ernährung. Es gibt aber auch andere Erkrankungen, bei denen Schlaflosigkeit ein Symptom ist. Fehlende Nachtruhe und wenig Schlaf mindern zudem die Leistungsfähigkeit am Arbeitsplatz.

Wir Menschen brauchen zwischen fünf und sieben Stunden Schlaf, am besten in der Nacht. Unser Körper ist auf den Tag angelegt, und mit dem Sonnenuntergang sollten wir eigentlich müde werden. Dafür sorgen Hormone wie das Melatonin, das unseren Wachrhythmus steuert.

Die Ernährung kann ebenso einen Beitrag gegen Schlaflosigkeit leisten. Heute weiß man, dass das in Fischöl enthaltende Omega-3 für den Schlaf unterstützend wirkt, das haben mehrere Studien gezeigt. Grundsätzlich geht eine ausgewogene Ernährung mit besseren Schlafzyklen einher.

Ebenfalls bekannt ist die Bedeutung von Serotonin und Dopamin für die Funktionsweise des Gehirns und damit der Schlafregulierung. Beide Stoffe haben eine Verbindung zu essenziellen Fettsäuren, wie sie Norway Omega Produkte beinhalten. Damit ist Fischöl für den Schlaf mindestens indirekt wertvoll.

Viele Studien haben nachgewiesen, dass es einen Zusammenhang zwischen hohen Anteilen an Omega 3 Fettsäuren im Körper und einem guten Schlaf gibt. Fischöl als Nahrungsergänzung unterstützt den Körper dabei, Ruhe zu finden und tiefer zu schlafen.

Schlaflosigkeit macht krank

Dass wir mal ein paar Nächte nicht gut schlafen, ist normal. Hitze im Sommer oder ein voller Magen nach einem Weihnachtsessen sind häufige Ursachen. Wenn langer und tiefer Schlaf aber dauerhaft ausbleibt, wenn man ständig aufwacht und dann nicht gut einschlafen kann, liegt eine Symptomatik vor.

Schlaflosigkeit kann weitere Symptome nach sich ziehen und Ursache für andere Erkrankungen sein. Man hat Schwierigkeiten, sich zu konzentrieren, der Appetit wird geringer, es kommt zu Stimmungsschwankungen und sogar zu Herz-Kreislaufproblemen. Ein Faktor dabei ist die ausreichende Versorgung mit essenziellen Fettsäuren, die man als Omega 3 bestellen kann.

Fischöl für den Schlaf

Schlafen ist ein komplexer Prozess, das wissen alle, die einmal versucht haben, unbedingt einzuschlafen. Selbst wenn wir uns müde fühlen, schaffen wir es einfach nicht, ins Land der Träume überzugehen. In vielen Fällen ist zwar der Körper müde, aber der Geist noch wach. Unsere Gedanken halten uns wach.

Gleichzeitig laufen in unserem Gehirn Prozesse ab, die den Schlaf steuern. Ein Hormon, das für die Nachtruhe bedeutend ist, ist Melatonin. Es wird in einer kleinen Drüse im Gehirn produziert, am meisten in der Nacht. Tageslicht ist ebenfalls ein Faktor, der bei der Produktion wichtig ist.

Wenn man Omega-3 für den Schlaf einsetzt, dann will man auch die Melatonin-Produktion unterstützen. Denn es gibt einen Zusammenhang zwischen den Fettsäuren EPA und DHA und den Melatonin-Werten. Weniger Fettsäuren gehen oft einher mit einem geringeren Melatonin-Wert.

Dass Fischöl für den Schlaf gut ist, wissen Menschen in den nördlichen Regionen schon lange. Es regelt viele verschiedene Funktionen im Körper, darunter einige Prozesse im Gehirn. Wird Omega-3 für den Schlaf eingesetzt, sollen Botenstoffe und Rezeptoren im Gehirn optimal versorgt werden.

Die Rolle von Fischöl für die psychische Gesundheit

Untersuchungen haben immer wieder nachgewiesen, dass Schlaflosigkeit im Kontext unserer psychischen Verfassung steht. In der Forschung über Serotonin und Dopamin für die Funktionsweise des Gehirns hat man herausgefunden, wie sehr diese unsere Psyche beeinflussen.

Serotonin wird oft als Glückshormon bezeichnet. Wenn wir zu wenig davon im Körper haben, können Angststörungen und Depressionen auftreten. Diese gehen auch immer mit Schlaflosigkeit einher. Die Bedeutung von Serotonin und Dopamin für die Funktionsweise des Gehirns liegt also auch in der Auswirkung auf unsere Ruhezeiten.

Dopamin ist ein Stoff, der unser Belohnungssystem aktiviert. Er wird ausgeschüttet, wenn wir uns durch ein Lob oder etwas anderes belohnen. Es hilft uns beim Lernen, hat aber noch weitere Aufgaben in unseren Organen und im Stoffwechsel. Wird Fischöl für die psychische Gesundheit eingesetzt, dann geht es vor allem um die Unterstützung der Produktion von Stoffen wie Dopamin und Serotonin.

Gerade die Menge von Serotonin in unserem Körper ist eng verbunden mit unserer Ernährung. Studien zeigen, dass eine fischreiche Kost die Werte optimieren kann.

Fischöl bei Schlaflosigkeit und Apnoe

Wenn das gelegentliche Schnarchen zu einer regelmäßigen Erscheinung wird, dann spricht man von einer Schlafapnoe. Die Muskulatur in den oberen Atemwegen ist erschlafft, man schnappt nach Luft und wacht dadurch immer wieder auf. Die Folge ist, dass der Körper zu wenig wertvollen Schlaf erhält.

Bei der Untersuchung von Omega-3 für den Schlaf hat man sich auch für die Apnoe interessiert. Man weiß, dass die Fettsäuren Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA) Entzündungen im Körper hemmen oder verringern können.

Diese Eigenschaft an sich kann auch die Muskulatur der Atemwege und die darin enthaltenen Zellen von Stress schützen und damit funktionsfähiger machen.

Eine Studie in China mit Kindern hat positive Auswirkungen von Fischöl für die psychische Gesundheit nachweisen können. Sie konnten bei wöchentlichem Fischverzehr nicht nur besser lernen. Die Eltern berichteten, dass die Jungen und Mädchen auch besser schliefen. Und sie schnitten bei Intelligenztests besser ab als ihre Klassenkameraden, die weniger Fisch aßen.

Die Forscher fanden heraus, dass 25 Prozent der Kinder mindestens einmal pro Woche Fisch aßen, 58 % zwei- oder dreimal im Monat und 18 % selten oder nie Fisch aßen. Die Kinder, die häufig Fisch zu sich nahmen, hatten sowohl höhere IQ-Werte als auch niedrigere Werte für Schlafstörungen.

DHA spielt eine große Rolle beim Schlaf

Es wurde festgestellt, dass Schlaf teilweise die Beziehung zwischen Fischkonsum und kognitiven Ergebnissen vermittelt, was darauf hindeutet, dass häufiger Fischkonsum die Schlafqualität verbessern kann und zu besseren langfristigen kognitiven Ergebnissen führt. Das bedeutet letztlich, dass Omega-3 für den Schlaf ebenso wichtig ist wie für andere Funktionen des Gehirns.

Bei Jugendlichen hat man ebenfalls untersucht, inwieweit Fischöl für den Schlaf verantwortlich sein kann. Es wurden die Werte von DHA im Blut gemessen, ein Sensor am Handgelenk registrierte die Schlafzyklen. Das Ergebnis: Wer einen höheren DHA-Plasmaspiegel hatte, schlief an Wochenenden durchschnittlich 30 Minuten länger.

An einer 2021 veröffentlichten Studie nahmen 84 Erwachsene im Alter von 25 bis zu 29 Jahren teil, die meist wenig Fisch aßen. Zwei Drittel der Teilnehmer erhielten ein halbes Jahr lang DHA und EPA-reiche Kost, ein Drittel bekam ein Placebo. Wissenschaftler überwachten die Schlafqualität, unter anderem im Schlaflabor. In der DHA-Gruppe zeigte sich eine Verbesserung beim Einschlafen und der Schlafeffizienz.

Zu wenig Fisch in unserer Ernährung

Unsere durchschnittliche Ernährung ist heute nicht mehr so gesund, wie sie sein sollte und könnte. Die Mahlzeiten sind oft zu groß, reich an Kohlenhydraten und ungesunden Fetten, dafür fehlt es an Nährstoffen, die unser Körper braucht. Zu diesen gehören Vitamine und lebenswichtige Fettsäuren.

Während in den Industrieländern der Fleischkonsum gestiegen ist, ist der Fischkonsum konstant oder gar rückläufig. Bei fettreichen Fischen wie Lachs, Makrele, Sardinen und Lachs ist der Verzehr gering. Doch diese sind eigentlich natürliche Lieferanten von Omega 3 Fettsäuren.

Um unseren Körper mit diesen Fettsäuren zu versorgen, gibt es die Omega 3 Produkte. Sie enthalten hochwertige EPA- und DHA-Fettsäuren, die einen Mangel in der Ernährung ausgleichen können. Wer Fischöl benötigt, kann auf Norway Omega Produkte zurückgreifen, die die Nahrung optimal ergänzen.

Unser Gehirn besteht zu einem großen Teil aus Fetten, von denen EPA und DHA einen wichtigen Anteil ausmachen. Sie sind als Bausteine für die Zellmembranen von großer Bedeutung, aber ebenso bei der Linderung von entzündlichen Prozessen und einigen Hirnfunktionen, wie der Regulierung des Schlafs.

Hohe Qualität bei Fischöl für den Schlaf

eine offene flasche omega 3 gefüllt mit gelben kapseln

Das Letzte, was man zum Einschlafen benötigt, ist die Sorge, ob man gute Nahrungsergänzungsmittel zu sich nimmt. Wir nehmen ihnen diese mit Qualitätsfischöl, das höchsten Standards und Anforderungen genügt. Bei Fischöl ist nicht nur wichtig, dass es Omega 3 enthält, sondern auch in welcher Konzentration und welchem Verhältnis.

Wenn Sie unser Norway Omega 3 bestellen, dann erhalten Sie Fischöl aus einem mehrstufigen Produktionsprozess und als Triglyceride. Diese sind die natürliche Form, in der die Omega Fettsäuren EPA und DHA vorliegen. Sie können einfacher vom Körper aufgenommen werden als andere Produkte, die über künstliche Verfahren konzentriert wurden.

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie zum Thema Fischöl Fragen haben oder online Fisch- und Krillöl bestellen möchten. Unsere Kapseln sind vom Marktführer SwissCaps hergestellt, diese sind beständig gegen Licht und Oxidierung. Außerdem sind sie geruchs- und geschmacklos und sehr leicht zu schlucken.

Mit Fischöl aus unserem Angebot helfen Sie nicht nur sich selbst beim Schlafen, sondern auch der Umwelt. Denn wir produzieren aus nachhaltigen Quellen. Norway Omega ist für seine Bemühungen zertifiziert worden, nur Fisch aus nachhaltig bewirtschafteten Beständen zu verwenden. Dazu gehören die gigantischen Krillschwärme im Südpazifik und Anchovis, die sich rasant vermehren und die strikten Fangquoten unterliegen.

Die gefangenen Fische werden umgehend verarbeitet. Das extrahierte Öl wird von uns in zwölf Stufen gereinigt und gefiltert, bis es als klares Öl in Kapseln abgefüllt wird. Wir folgen einem transparenten Produktionsprozess, und können alle Chargen jederzeit zurückverfolgen.

Fazit: Omega 3 unterstützt den Schlaf

Da Omega 3 Fettsäuren an vielen Prozessen im Körper und Gehirn beteiligt sind und Fischöl für die psychische Gesundheit seit Langem eingesetzt wird, ist eine Beziehung zum Schlaf naheliegend.

Viele Studien haben nachgewiesen, dass ausreichend hohe EPA- und DHA-Werte, die beiden wichtigen Omega 3 Fettsäuren, einen guten und tiefen Schlaf unterstützen. Fischöl kann durch seine Beziehung zu den Wirkstoffen Serotonin und Dopamin unsere Stimmung positiv beeinflussen und ausgeglichen machen – die Grundlage, um gut einschlafen zu können.

Dabei ist es wichtig, beim Fischöl auf hohe Qualität zu achten. Kontaktieren Sie uns jetzt, wenn Sie die für Sie optimalen Fisch- und Krillölprodukte aus unserem Angebot bestellen möchten.